Italien, Lombardei September 2018

Während einer Woche haben wir in der Lombardei an mehreren Orten gearbeitet. Hierbei ging es nur um den Asiatischen Laubholzbockkäfer und nicht um den Chinesischen Laubholzbockkäfer.


In Royan an der Atlantikküste haben wir im August 2018 erfolgreich mit 7 einsatzfähigen Spürhunden den Chinesischen Laubholzbockkäfer (Anoplophora chinensis/ Capricorne des agrumes) gesucht.

La municipalité de Royan fait appel à des chiens pour lutter contre des capricornes. Ces insectes ont été décelés à Royan au début de l'été, et sont un fléau pour les arbres. D'où l'initiative de faire appel à une brigade cynophile spécialisée venue de Suisse.

Intervenants : Daniel Hagemeier, maitre-chien / François Hervieu, DRAAF Nouvelle Aquitaine

Download
Zeitungsartikel: Capricorne Chinois/Capricorne des agrumes (Chinesischer Laubholzbockkäfer) in Royan
« En ce qui concerne Royan, on a eu beaucoup de chance. On peut remercier la personne qui a lancé l’alerte après avoir découvert un capricorne le 4 juillet. Cette initiative peut sauver
beaucoup d’arbres », assure Daniel Hagemeier.
"Betreffend Royan, hier hatte man viel Glück! Wir können der Person dankbar sein, welche am 4. Juli diesen frühen Befall den Behörden gemeldet hat. Diese Initiative hat viele Bäume gerettet".
Journal Sud Ouest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 268.9 KB

Juni 2018: Auf der Suche nach dem asiatischen Laubholzbockkäfer in gien, frankreich

"Sie sind wieder da, die Spürhunde und ihre Schweizer Hundeführer" (France TV 3)


La lutte contre le capricorne asiatique en Corse
Neobiota Bekämpfung auf Korsika (Anoplophora glabripennis) April 2018 - Mai 2018

Nach einem Einsatz in Divonne-les-Bains (news)

sind wir nun zum 5. mal auf Korsika (news). Beide Einsatzorte betreffen den Asiatischen Laubholzbockkäfer.


2. Befall von Asiatischer Laubholzbockkäfer in der Schweiz getilgt (02. 02. 2018)

Le capricorne asiatique éradiqué à Brünisried

2011 tauchten auf zwei Bergahornen im freiburgischen Brünisried zum ersten Mal drei Exemplare des asiatischen Laubholzbockkäfers auf. Zusammen mit dem Bund ergriff der Kanton Freiburg Massnahmen, um das schädliche Insekt auszurotten. Die befallenen Bäume wurden gefällt und zusätzliche Bäume wurden präventiv beseitigt.

Keine Einschränkungen mehr

Diese Massnahmen seien erfolgreich gewesen, schreibt der Kanton Freiburg. Seit vier Jahren gebe es keine neuen Anzeichen für einen Befall, deshalb gilt der Befallsherd seit Ende 2017 als getilgt. Die Einschränkungen für Fällarbeiten, den Holztransport und die Pflanzungen von Laubbäumen seien damit aufgehoben.

Die Massnahmen gegen den asiatischen Käfer in Brünisried kosteten den Kanton rund 235'000 Franken. Ab 2014 beteiligte sich der Bund.

Schlussbericht vom Amt für Wald, Wild und Fischerei WALDA finden Sie hier

Bekämpfung Asiatischer Laubholzbockkäfer
Anoplophora Spürhunde und Spürhundeführer die 5 Jahre in Brünisried gearbeitet haben (v.l.n.r. Joël Sorg mit Enduro, Daniel Hagemeier mit Maisha und Grace, Norma Kleiber mit Eddy und Fritz Lee