Seit Ende 2019 ist die Schweiz wieder befallsfrei!

Aktuelle Befallssituation Asiatischer Laubholzbockkäfer (Stand November 2019): getilgt

Seit 2011 sind in der Schweiz vier Freilandbefälle bekannt (Brünisried, Winterthur, Marly und Berikon). Der bisher grösste Befall in der Deutschschweiz wurde 2012 in Winterthur entdeckt. Dank der sofort eingeleiteten Tilgungs- und Monitoringmassnahmen der Stadt Winterthur und des Kantons Zürich wurden bereits im Folgejahr keine Käferaktivitäten mehr festgestellt. Es sind vier befallsfreie Jahre nötig, um die Massnahmen aufheben zu können. In Winterthur ist es gelungen, den Käfer nach vier Jahren zu tilgen. Dieser Erfolg in dieser kurzen Zeit war möglich dank dem grossen Einsatz der lokalen und kantonalen Behörden sowie der Baumkletterer, Spürhundeteams und der WSL. Anfang Dezember 2016 hat das BAFU die entsprechende Verfügung der Massnahmen aufgehoben. Die Tilgung des Befalls kostete Stadt Winterthur und Kanton Zürich rund 3,3 Mio. CHF.

Im Februar 2019 vermeldete der Kanton Freiburg die Tilgung eines grossen ALB-Befalls in Marly. Somit war der Kanton nach Brünisried (Dezember 2017) auch im zweiten, weit grösseren Befallsgebiet nahe der Stadt Freiburg erfolgreich. Er wendete dabei die gleiche Kombination an Bekämpfungs-, Kommunikations- und Überwachungsmassnahmen an wie in Winterthur. U.a. unterstützten Fachleute aus Winterthur den freiburgischen Pflanzenschutzdienst mit ihren gemachten Erfahrungen. Seit November 2019 ist auch der Befall in Berikon (AG) getilgt.

Mit diesem Erfolg ist die Schweiz nun wieder offiziell frei von ALB-Befällen.

6.11.2019 - Berikon: Ansiedlung des schädlichen Asiatischen Laubholzbockkäfers verhindert

27.2.2019 - Keine Asiatischen Laubholzbockkäfer mehr im Kanton Freiburg

Immer wieder findet der Eidgenössische Pflanzenschutzdienst (EPSD) bei den Einfuhrkontrollen im Hafen in Basel oder im Landesinnern befallene Holzverpackungen, die jeweils vernichtet werden müssen.

Im August 2016 wurden in Divonne-les-Bains mehrere befallene Bäume sowie lebende Larven und Käfer entdeckt, die vernichtet wurden. Seither wird die Umgebung des Befalls überwacht.

  

Spürhunde-Teams werden vom ZDF porträtiert

Impressionen der ZDF Dreharbeiten am 28./29.08.2019 in Basel. 

Neobiota Spürhunde Teams im Training auf der Suche nach Anoplophora (Asiatischer Laubbockholzkäfer) Geruchproben:

- Sabine Heiniger mit Csilla und ZDF Filmcrew 

- Moody (Besitzerin Dagmar Ineichen) bei der Arbeit

- Joël Sorg mit Enduro werden von Drohnen-Kamera bei der Arbeit gefilmt

- Spürhunde Führer bei der Besprechung mit ZDF Filmcrew

- Joël Sorg mit Enduro und Daniel Hagemeier mit Filmcrew vor der Monitoring Arbeit in Gärtnerei

- Spürhunde Führer bei der Platzierung der Geruchprobe mit ZDF Filmcrew

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Anoplophora  Spürhunde Schweiz


Der asiatische Laubholzbockkäfer hat sein letztes Wort in Divonne-les-Bains noch nicht gesprochen

Download
Capricorne asiatique - Divonne les bains - Le Dauphiné Libéré
Ein neuer Fund im März 2019 zieht nun die Fällung von fast 100 Bäumen nach sich in Divonne-les-Bains. Lesen Sie mehr im Artikel von Le Dauphiné Libéré
Dauphiné libéré_Capricorne Asiatique.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.9 KB

Neobiota Spürhundeteams suchen den asiatischen Laubholzbockkäfer vor Ort.

Les équipes Neobiota qui cherchent le capricorne asiatique. 

Le squadre Neobiota chi cercano il tarlo asiatico.    


Keine Asiatischen Laubholzbockkäfer mehr im Kanton Freiburg!

 

Keine Asiatischen Laubholzbockkäfer mehr im Kanton Freiburg!

Breaking News: Der Asiatische Laubholzbockkäfer, ein gemäss der Verordnung über Pflanzenschutz besonders gefährliches Insekt, das im Kanton Freiburg 2014 in Marly nachgewiesen wurde, konnte nach vier Jahren Bekämpfung erfolgreich ausgerottet werden.

Medienmitteilung der WSL