14.02.2020 Projekt Xylotrechus chinensis mit Frankreich erfolgreich!

Die Zusammenarbeit mit Frankreich etablierte sich in den letzten 5 Jahren als sehr verlässlich, innovativ und freundschaftlich. Die Resultate der Zusammenarbeit lassen sich in allen Bereichen sehen. Bei Recherchenarbeiten im Laufe des 2019 stiessen wir nun das erste Mal auf den Namen Xylotrechus chinensis...in Sète, Region Okzitanien.

 

Unter kundiger Leitung der DRAAF Occitanie (Direction Régionale de l'Alimentation, de l'Agriculture et de la Forêt Occitanie) und der Stadtgärtnerei von Sète wurden wir nicht zuletzt vor Ort in diese neue Materie sehr gut eingeführt.

 

Nun dürfen wir mit Stolz verkünden, dass wir seit Februar 2020 in Europa die einzigen ausgebildeten und zertifizierten Spürhundeteams sind, welche den Xylotrechus chinenesis bei einem Befall im Freiland (Eiablagen und Larven) und bei der Kontrolle von ISPM15 einwandfrei identifizieren können und durch unsere Hunde klar angezeigt bekommen.

 

Siehe auch unter Xylotrechus chinensis.